Kanalinspektion in HD‐Auflösung

Die universelle Methode zur Bestandsaufnahme in Rohr und Kanal ohne Erdarbeiten.

 

Egal, ob zu Lagebestimmung, Schadenanalyse, Dichtigkeitsprüfung oder allgemein zur Vorbereitung einer Kanalreinigung oder Kanalsanierung, die Kanalinspektion in HD-Auflösung mittels TV-Kamera steht im Kanalbau und der Kanalinstandhaltung am Beginn fast jeder Maßnahme. Ihr entscheidender Vorteil: Für eine Kanalinspektion sind keine Erdarbeiten nötig. Wir beraten Sie dabei gerne zu allen Fragen und führen die Inspektion von Kanal- und Rohrleitungssystem für Sie durch - mit viel Erfahrung und speziell dafür ausgebildeten Technikern.

 

Die von uns für die TV-Inspekiton genutzte Ausrüstung mit modernster Kanalkamera entspricht allerhöchsten Anforderungen. Mit unserer geprüften Technik zur TV-Inspektion können wir Kanalleitungen ohne Aufgrabungen und ohne Eingriffe in die Bausubstanz bis zu 400 Meter weit untersuchen - und das sogar in Full-HD-Qualität. Hindernisse wie Wurzeleinwüchse, Betonablagerungen, Korrosion, aber auch Risse und Muffen Versatz werden von uns exakt vermessen und dokumentiert. Vom Hauptkanal aus können auch Hausanschlüsse oder verzweigte Seitenanschlüsse präzise mit untersucht werden.

 

Saubere Dokumentation, zuverlässiger Nachweis

 

Die Dokumentation der Kontrolle des Zustandes nach DWA, ISYBAU oder ATV erfolgt durch Aufzeichnung der Kamerabilder auf DVD und/oder durch farbige, gedruckte Fotos. Durch die exakte, georeferenzierte Bestimmung von Art und Lager aller Schäden im Kanal oder Rohr dank Kanal-TV-Inspektion können die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen von unseren geschulten Fachleuten einwandfrei definiert und anschließend zeit- und kostensparend ausgeführt werden. Aber auch die Betriebssicherheit und Funktionsfähigkeit neuer und sanierter Abwasser- und Kanalsysteme lässt sich mit der von uns verwendeten TV-Inspektion zuverlässig nachweisen.

 

Präzise Kanalinspektion mit modernster Technik

 

Die von uns eingesetzte hochauflösende Dreh-/Schwenkkopfkamera erfüllt mir ihrer vertikalen Bildauflösung von 1080 Pixeln die Anforderungen des DWA Merkblatts M149-5 für die Inspektion von Großprofilen und die Bestandsaufnahme und Vermessung nicht dokumentierter Kanalsysteme. Insgesamt liefert der Bildsensor im HD-Format 2,08 Mio. Pixel, also circa fünfmal so viele Bildelemente wie ein herkömmlicher PAL-Sensor. Die Bildübertragung erfolgt von der Bildentstehung im Kamerakopf bis zur Darstellung und Speicherung im Bedienstand durchgehen digital.

 

Unsere qualifizierten Mitarbeiter sorgen mit der Kanal-TV-Inspektion dafür, dass die Bestandsaufnahme und Vermessung nicht dokumentierter Kanalsysteme ohne branchenübliche Schätzungen in perfekter Art und Weise erfolgt und erstellen für die gesamte Grundstücksentwässerung einen automatischen georeferenzierten Lageplan. Dessen dreidimensionale X-, Y- und Z- Koordinaten werden in dem gewünschten Datenbankformat gespeichert und können in jedes beliebige GIS-Datenbanksystem eingelesen werden. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
ABFLUSSHILFSDIENST.DE